Bildungssystem

10 merkwürdige Fakten über das deutsche Bildungssystem

Das deutsche Bildungssystem unterscheidet sich erheblich von allen anderen Bildungssystemen der Welt. Das System ist eine Mischung aus Privatschulen, öffentlichen Schulen, Universitäten und vielem mehr. Nach deutschem Recht ist der Besuch einer von den Bundesländern überwachten Schule für alle Schüler verpflichtend. Das System besteht aus verschiedenen Ebenen, die durch ihre Funktionsweise spezifische Tatsachen hervorbringen, die für Deutschland einzigartig sind.


10 merkwürdige Fakten über das System

1. Unabhängig

Das deutsche Bildungssystem bietet und motiviert seine Schüler, früh unabhängiger zu sein. Infolgedessen sieht das System keine Busse vor, wodurch die Kinder gezwungen werden, öffentliche Verkehrsmittel oder andere Verkehrsmittel für den täglichen Pendelverkehr zu nutzen.

2. Benotungssystem

Das Bildungssystem stützt sich eher auf Zahlen als auf Buchstaben. Es enthält ein sechsstufiges Bewertungssystem, das Überprüfungen vorsieht.

3. Besondere Bedürfnisse

Um den Anforderungen von Schülern mit körperlichen Behinderungen oder Lernbehinderungen gerecht zu werden, hat das System Schulen eingerichtet, die speziell auf diese Bedürfnisse zugeschnitten sind.


4. Praktisch für ausländische Studierende

Mit einer ordnungsgemäßen Einwanderungspolitik bietet das System den nichtdeutschen Schülern eine Ausbildung durch Durchführung von zusätzlichen Kursen.

5. Erschwingliche Hochschulbildung

Die Hochschulbildung in Deutschland ist erschwinglich und manchmal sogar kostenlos. Die Deutschen glauben, dass das Lernen für alle zugänglich und frei sein sollte. Daher geben die Schüler in der Regel mehr Geld für Lebensmittel, Miete und Lehrbücher aus.

6. Geteiltes Schulsystem

Das Schulsystem in Deutschland ist gut aufgeteilt und besteht aus vier Ebenen
1. Hauptschule- endet nach der 9. Klasse
2. Realschule- Realschule mit Schwerpunkt auf Praktika
3. Gymnasium – Eine Schule für Fortgeschrittene
4.Gesamtschule- Die Gesamtschule

7. Regionalminister

Da das gesamte System nicht zentral organisiert ist, liegt die Verantwortung bei den regionalen Kultur- und Bildungsministern.

8. Illegales Homeschooling

Obwohl viele Eltern von der Regierung verlangt haben, dass sie ihre Kinder zu Hause unterrichten dürfen, hält sich das Gesetz nicht an diese Regel. Nach deutschem Recht ist der Schulbesuch von Schülern zwischen 6 und 15 Jahren vorgeschrieben.

9. Am besten bewertet für ausländische Studenten

Mit seiner Erschwinglichkeit und einem ausgewogenen Bildungssystem gilt Deutschland als das beste Land für Bildung, insbesondere für nicht englischsprachige Menschen. Großstädte in Deutschland bestehen aus mindestens einer Universität von Weltrang, die in jeder Liste der zehn besten Universitäten der Welt aufgeführt wird. Studierende aus aller Welt bevorzugen mit neuen Stipendienprogrammen Deutschland.

10. College-Stundenplan

Die Gymnasien in Deutschland bieten verschiedene Klassen an, von Mathematik über Geschichte bis hin zu Analysis. Abgesehen von all dem werden die Schüler auch dazu ermutigt, an anderen außerschulischen Aktivitäten wie Workshops, verschiedenen Clubs usw. teilzunehmen.

Roy

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *